Kooperative Ansätze für den Einkauf kreislauffähiger Produkte

Bereich für Aktionen und Details

Nicht verfügbar

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Was braucht es, damit Unternehmen im Einkauf von der Kreislauffähigkeit von Produkten profitieren können?

Zu diesem Event

Wie können Einkauf, CSR und Marketing am gleichen Strick ziehen? Anhand des Beispiels Berufsbekleidung analysieren wir Potentiale und Herausforderungen von firmeninternen und firmenexternen Kooperationen im Beschaffungsprozess Richtung Kreislaufwirtschaft.

Dieser Workshop baut auf dem Pilotprojekt “Die Einkäuferin” auf. Ziel dieses Projekts von öbu, pusch, Shift Switzerland, swisscleantech sowie wickedprojects ist es, die Nachfrage nach kreislauffähigen Angeboten in der Schweiz zu steigern. Erste Gespräche mit Stakeholdern aus dem Bereich der Berufsbekleidung legen die Vermutung nahe, dass ein Schlüssel zum Erfolg in der Überwindung von Kommunikations- und Kooperationsbarrieren liegt. Diese existieren sowohl zwischen CSR- und Einkaufsabteilungen innerhalb von Firmen, als auch über die Firmengrenzen hinweg.

In diesem Workshop wollen wir eine Möglichkeit für den Erfahrungsaustausch über Branchengrenzen hinweg schaffen und diese Thesen mit Ihnen kritisch hinterfragen. Nach der Präsentation eines Praxisbeispiels des holländischen Textilunternehmens “Schijvens” (angefragt) findet in Gruppen- und Plenumsaktivitäten ein interaktiver Austausch zwischen den Teilnehmenden statt. Ziel ist es, Barrieren und mögliche Lösungsansätze für eine kreislauffähige Beschaffung in Unternehmen zu analysieren.

(Quelle Titelbild: unsplash, Shane Rounce)

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert