SOLD OUT - Networking Event Series: ESG vs. Sustainability

Actions Panel

Few tickets left

SOLD OUT - Networking Event Series: ESG vs. Sustainability

Join us for this Informal Drinks event on December 8th to better understand the connection between ESG criteria and sustainability.

When and where

Date and time

Location

responsAbility Zollstrasse 17 8005 Zürich Switzerland

Map and directions

How to get there

Refund Policy

Contact the organizer to request a refund.

About this event

  • 2 hours 30 minutes
  • Mobile eTicket

[German below]

This event is part of the Networking Event Series powered by Innosuisse.

We are inviting you to join us in addressing the question: ESG vs. Sustainability - Are we measuring the right things?

In less than 20 years, the ESG movement (Environmental, Social & corporate Governance) has grown from a corporate social responsibility initiative - launched by the United Nations in 2006 - into a global phenomenon. Representing more than US$30 trillion in assets under management by 2018 (GreenBiz), it is expected that ESG assets will rise to more than 50 trillion US$ by 2025 (Bloomberg) - more than a third of the $140.5 trillion in projected total assets under management.

While the uprising of ESG criteria isn’t under question, it’s important to understand the relationship between ESG and Sustainability. Even though some are using the terms ESG and sustainability nearly interchangeably, this isn’t always possible or useful and can cause confusions. One example of the controversy surrounding this topic was the recent Tesla-exclusion from the S&P 500 ESG Index, which led to a lot of discussions and open questions we want to address:

  • Do the aspects environmental, social and governance describe the sustainability of a company sufficiently?
  • Do we need to weigh some aspects more than others?
  • Should we include other variables?
  • Which existing frameworks (for both ESG and sustainability) do we use, and how could they be improved?
  • Can sustainability even be reduced to a clear set of variables?

We look forward to two short inputs to spark the discussion by:

Moderated by Philipp Staudacher, SDG evangelist, radicant bank

Join us at responsAbility for this event to better understand the connection between ESG criteria and sustainability and discuss the question: “Are we measuring the right things?”

Wir laden euch dazu ein, mit uns der Frage nachzugehen: ESG vs. Nachhaltigkeit - Messen wir die richtigen Dinge?

In weniger als 20 Jahren hat sich die ESG-Bewegung (Environmental, Social & Corporate Governance) von einer Initiative zur sozialen Verantwortung von Unternehmen - die 2006 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen wurde - zu einem globalen Phänomen entwickelt. Das verwaltete Vermögen belief sich 2018 auf mehr als 30 Billionen US-Dollar (GreenBiz), und es wird erwartet, dass die ESG-Vermögenswerte bis 2025 auf mehr als 50 Billionen US-Dollar ansteigen werden (Bloomberg) - mehr als ein Drittel der prognostizierten 140,5 Billionen US-Dollar an verwaltetem Gesamtvermögen.

Auch wenn der Aufschwung von ESG-Kriterien nicht in Frage steht, ist es wichtig, die Beziehung zwischen ESG und Nachhaltigkeit zu verstehen. Auch wenn einige die Begriffe ESG und Nachhaltigkeit fast austauschbar verwenden, ist dies nicht (immer) möglich oder sinnvoll und kann zu Verwirrungen führen. Ein Beispiel für die Kontroverse rund um dieses Thema war der jüngste Ausschluss von Tesla aus dem S&P 500 ESG-Index, der zu vielen Diskussionen und offenen Fragen geführt hat, zum Beispiel:

  • Beschreiben die Aspekte Umwelt, Soziales und Governance die Nachhaltigkeit eines Unternehmens ausreichend?
  • Müssen wir einige Aspekte stärker gewichten als andere?
  • Sollten wir weitere Variablen einbeziehen?
  • Welche bestehenden Rahmenwerke (sowohl für ESG als auch für Nachhaltigkeit) verwenden wir, und wie könnten sie verbessert werden?
  • Lässt sich Nachhaltigkeit überhaupt auf eine klare Reihe von Variablen reduzieren?

Wir freuen uns auf zwei kurze Beiträge zur Anregung der Diskussion von:

Moderiert von Philipp Staudacher, SDG evangelist, radicant bank

Nehme auch an dieser Veranstaltung teil, um die Verbindung zwischen ESG-Kriterien und Nachhaltigkeit besser zu verstehen und die Frage zu diskutieren: "Messen wir die richtigen Dinge?" Wir freuen uns darauf, euch bei responsAbility zu begrüssen!

Few tickets left