13,96 € – 21,43 €

Mehrere Termine

The Holy Bitch Project

Bereich für Aktionen und Details

Ab 13,96 €
Beschreibung des Events
Ein Projekt über häusliche, sexualisierte und digitale Gewalt gegen Frauen von Christiane Mudra

Zu diesem Event

Christiane Mudra untersucht in The Holy Bitch Project anhand von Gesprächen mit betroffenen Frauen und Expert:innen Dynamiken von analoger und digitaler Gewalt gegen Frauen in Deutschland und ihren kulturellen wie gesellschaftlichen Nährboden.

In Anlehnung an den Film Matrix (1999) schlucken die Zuschauer:innen wie der Filmheld Neo die rote Pille, die einen Blick hinter makellose Kulissen gewährt. Das Publikum folgt den Performer:innen in ein interaktives Labyrinth aus Spielszenen und binauralem Sound, in dem häusliche, sexualisierte und digitale Gewalt erfahrbar wird. Da die Alt-Right-Bewegung und die frauenfeindlichen „Incels“ die Filmmotive zur Verbreitung misogyner Verschwörungstheorien nutzen, macht sich The Holy Bitch Project die Matrix-Welt bewusst zu eigen und etabliert ein feministisches Gegennarrativ.

Altersempfehlung: ab 18 Jahren

Mit: Meriam Abbas, Charity Collin, Sebastian Gerasch, Murali Perumal, Corinna Ruba, Isabella Wolf / Bühne und Kostüm: Julia Kopa / Sound Design: Martin Rieger / 3D-Animation: Yavuz Narin / Video: Kevin Fuchs / Licht Design und Technische Leitung: Peer Quednau / Grafik: Jara López Ballonga / Mitarbeit Recherche und Social Media: Silvia Bauer / Regieassistenz: Carolin Pfänder // Produktion: ehrliche arbeit- freies Kulturbüro / PR: Kathrin Schäfer KulturPR // Gefördert vom Kulturreferat München

Mit Freunden teilen
{ _('Organizer Image')}

Veranstalter PATHOS München

Veranstalter von The Holy Bitch Project

Plattform für zeitgenössische Kunst, Theater und Performance

Das PATHOS Theater ist ein interdisziplinärer Ort mit theatralem Schwerpunkt. Inhalt der Arbeit ist die Auseinandersetzung mit Gegenwart und eine ihr entsprechende Umsetzung, die formalästhetische Wege sucht, unabhängig von Ordnungsbegriffen wie Event, Konzert, Party, Diskussion, darstellender oder bildender Kunst. Das PATHOS bietet einen Produktionsort für freies, offenes und eigenverantwortliches Arbeiten und versteht sich als Kooperationstheater mit eigenem Profil.

www.pathosmuenchen.de

Künstlerische Leitung: Judith Huber und Lea Ralfs

Dieses Event speichern

Event gespeichert