Warum ist Networking für Frauen so wichtig?

Warum ist Networking für Frauen so wichtig?

Bereich für Aktionen und Details

Kostenlos

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Impact Hub Bern

28 Spitalgasse

3011 Bern

Switzerland

Karte anzeigen

Warum ist (digitales) Networking für Frauen besonders wichtig?

Zu diesem Event

Zusammen mit spannenden Frauen aus Wirtschaft, Politik und Bildung erörtern wir, warum Networking für Frauen so wichtig ist, wie man die richtigen Netzwerke für sich auswählt und was sich Frauen vom Networking wünschen.

Was hat Networking unseren erfolgreichen Frauen gebracht auf ihrem Weg? Was raten sie euch? Und was wünscht ihr euch von ihnen? In kleinen Workshop Gruppen erarbeiten sie mit euch verschiedene Themen rund ums Networking. Ihr könnt gespannt sein.

Programm

  • 18:00 Eintreffen & Welcome Drink
  • 18:30 Begrüssung durch Be Like Grace und Digital Impact Network
  • 19:00 World Café
  • 19:45 Pitching
  • 20:00 Apéro und Networking

Die Vorbilder

Warum ist Networking für Frauen so wichtig?: Bild

Das ist Valérie Bodenmüller: ehrlich, direkt und interessiert. Netzwerkerin ist sie aus Freude und Überzeugung, weil es bedeutet, mit Menschen zu kommunizieren, deren Geschichten zu erfahren und im besten Fall, gemeinsame Geschichten zu schreiben. «Alleine ist man stark, gemeinsam unschlagbar», so ihr Motto.

Ihr beruflicher Hintergrund liegt in der Kommunikation und der in der Finanz- und Versicherungsbranche. Seit Januar 2022 ist sie Generalagentin der Mobiliar Langenthal.

Netzwerken hat sowohl mit verbaler Kommunikation wie auch mit non-verbaler Kommunikation zu tun. Worauf ist in welcher Situation zu achten? Diese und weitere Fragen klärt ihr mit Valérie an unserem Event.

Warum ist Networking für Frauen so wichtig?: Bild

Dr. iur. Sarah Schläppi ist Rechtsanwältin und Geschäftsführerin von Bracher & Partner, einer mittelgrossen Anwaltskanzlei mit vier Standorten in der Schweiz. Nebst der Tätigkeit als Rechtsanwältin und Unternehmerin ist sie in strategischen Gremien von kleineren und mittleren Unternehmen tätig. Einmal in der Woche beantwortet sie zudem Rechtsfragen bei Radio Energy.

Mit Sarah erarbeitet ihr Strategien, wie auch eher schüchterne Personen das Netzwerken lernen können. Und warum beim Netzwerken manchmal weniger Worte mehr wert sind.

Warum ist Networking für Frauen so wichtig?: Bild

Isabel Wirth ist fest mit Gastgewerbe, Hotellerie, Kongresswesen und Eventbranche verbunden und hat sich im Januar 2022 nach verschiedenen Anstellungen in ebendiesen Bereichen mit der iwents GmbH selbständig gemacht. Die Fähigkeiten dazu hat sich Isabel Wirth an namhaften Stationen wie GastroSuisse, Congress Centre Kursaal Interlaken AG (CKI) oder dem Hotel Schlossberg in Thun erarbeitet.

Nach einem einjährigen Sabbatical wechselte Isabel Wirth 2020 zur NZZ Connect, und war dort als Projektleiterin für die Austragungen des Swiss Economic Forum und des SEF.WomenAward zuständig. Parallel dazu wandte sie sich wieder ihrer ursprünglichen Ausbildung zu und ist seit Frühling 2021 Fachdozentin an der Höheren Fachschule für Tourismus in Thun.

Warum ist Networking für Frauen so wichtig?: Bild

Frederike Asael ist freischaffende Fotografin und Managing Partner des Impact Hub Bern. Im Impact Hub Bern kommen jeden Tag eine Vielzahl an Menschen von allen möglichen Backgrounds zusammen, um zu arbeiten, sich zu vernetzen und sich gegenseitig zu inspirieren. Der Impact Hub bietet neben seiner innovativen Community auch Räumlichkeiten, Innovationsberatung und eine Vielzahl an Programmen für Macher:innen, die zu einer nachhaltigen Gesellschaft und Wirtschaft beitragen möchten.

Wie kann man das Netzwerken eigentlich trainieren? Im Impact Hub Bern hat sie schon vielen Leuten den Einstieg ins Netzwerken erleichtert. Ihre Erfahrungen, Tipps & Tricks gibt sie euch an unserem Event weiter.

Warum ist Networking für Frauen so wichtig?: Bild

Schon immer hat sich Andrea Götte für andere Menschen und ihre Firmen und Tätigkeiten interessiert, sei dies beruflich wie auch privat. Erst unbewusst und dann immer bewusster hat sie ihr Netzwerk stetig über mehr als 20 Jahre auf- und ausgebaut. «What can I do for you?” - diese Frage treibt sie an und sie ist daher wohl die ideale Person für das ESB Marketing Netzwerk, dem grössten B2B Netzwerk im Sport, Entertainment und Marketing. Dort ist sie Du und Du mit den grossen Sponsoren der Sport- und Eventlandschaft, den Clubs, Verbänden, Agenturen und Veranstaltungen, den Tourismusdestinationen und Dienstleistungs-Anbietern.

Ein Kanal alleine reicht selten. Andrea Götte teilt ihre Erfahrungen mit euch. Was macht den idealen Mix zwischen den verschiedenen Networking-Kanälen aus?

Warum ist Networking für Frauen so wichtig?: Bild

Die Betriebswirtschafterin Nicole Walker ist Mitgründerin und Managing Partner bei GECKO Communication AG, einer Inhaber:ingeführten, persönlichen Berner Kommunikationsagentur und sie ist Präsidentin des Frauen Business-Netzwerks Carrière Féminine.

Sie ist davon überzeugt, dass sich zu vernetzen eine Schlüsselkompetenz ist und dass wir den Männern eine Nasenlänge voraus sein können, wenn wir lady- und «manlike» netzwerken…

Warum ist Networking für Frauen so wichtig?: Bild

Erika Ingold bezeichnet sich selber als direktes, ungeduldiges, zuviele-Ideen-habendes Energiebündel. Als eine überzeugte Networkerin, pragmatische Umsetzerin, Komfortzonen-Verlasserin, Herzblut-Gastgeberin und als Freundschaften-pflegender Naturmensch.

Wie man das alles unter einen Hut bringt, und ob diese Vielfältigkeit ein Vor- oder ein Nachteil im Netzwerken ist, erörtern wir mit Erika.

Sponsoren

Dieser Event wäre nicht möglich, ohne unsere Sponsoren! Ein herzliches Dankeschön an: die Mobiliar, kiwi Consultants AG, ewb, Dr. Röthlisberger AG, Migros Kulturprozent und Organic Cosmetics.

Warum ist Networking für Frauen so wichtig?: Bild

Mit Freunden teilen